Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter für Buchhandlungen


Cover Novitäten Herbst 2021

Liebe Buchhändlerin, lieber Buchhändler,

unser neuer Buchhandelsnewsletter informiert Sie vier Mal im Jahr über aktuelle Themen und unser Programm.

In dieser Ausgabe erfahren Sie mehr über Frantz Fanon: Der Vordenker der Dekolonisierung hat in diesem Jahr 60. Todestag. Wir stellen Ihnen außerdem den Band »Antisemitismus gegen Israel« von Klaus Holz und Thomas Haury vor und blicken auf aktuelle Publikationen zur Ausstellung »Verbrechen der Wehrmacht«, die vor 20 Jahren eröffnete. Am Ende finden Sie unser neues Magazin für Leserinnen und Leser.

Mit besten Grüßen

Ihre

Hamburger Edition

Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung


Cover Frantz Fanon

Eine Graphic Novel über Rassismus und Kolonialismus

Vor 60 Jahren verstarb der französische Psychiater und Schriftsteller Frantz Fanon. Kurz zuvor war sein aufsehenerregendes Buch »Die Verdammten dieser Erde« erschienen, Analyse des Kolonialismus und Kampfschrift zugleich.

Frédéric Ciriez und Romain Lamy erzählen die Lebensgeschichte des Mannes, der als Vordenker der Dekolonisierung gilt, und gewähren Einblicke in sein Werk.

Frantz Fanon

Geb., farbig, Großformat, 232 Seiten, € 25,– | 978-3-86854-352-0

› Leseprobe

Alsterschwäne

»[Ein] guter Einstieg in die Debatten und Marotten dieser Zeit.«

Tom Schimmeck, Deutschlandfunk, Andruck – Das Magazin für Politische Literatur.

Hören Sie hier die vollständige Rezension.


Cover Antisemitismus gegen Isreal

Alte Muster und neue Zuspitzungen

Was sind die grundlegenden Muster des modernen Antisemitismus? Die profilierten Autoren Klaus Holz und Thomas Haury gehen dieser Frage systematisch und in historischer Perspektive nach. Ihr Buch ist eine wichtige Intervention in den gegenwärtigen Debatten und entwickelt ein präzises und fundiertes Verständnis von israelbezogenem Antisemitismus.

Antisemitismus gegen Israel

Geb., 424 Seiten, € 35,– |  978-3-86854-355-1

› Leseprobe

Geplant sind Veranstaltungen am 28. Oktober 2021, Erinnerungsort Topf & Söhne, in Erfurt, am 7. Dezember 2021 in Hamburg am Hamburger Institut für Sozialforschung (HIS) und am 9. Dezember 2021 an der Universität Freiburg.


Cover Katalog und Mittelweg 36

Die Wehrmachtsausstellungen und ihre Folgen

20 Jahre nach der Eröffnung der zweiten Ausstellung erscheint im Oktober der Katalog »Verbrechen der Wehrmacht« in 3. Auflage und erstmals auch als E-Book.

Ein Themenheft des Mittelweg 36 untersucht, welche der Fragen von damals heute wieder aktuell sind.

Verbrechen der Wehrmacht

Geb., farbig, Großformat, 765 Seiten, 961 Abb., 46 Karten, € 30,– | 978-3-930908-74-5

Geplant sind Veranstaltungen mit Jan Philipp Reemtsma:

• am 15. Oktober 2021, Literaturhaus München

• am 27. Oktober 2021, Fritz Bauer Institut in Frankfurt

• am 23. November 2021, Hamburger Institut für Sozialforschung (HIS)

• am 30. November 2021, Topographie des Terrors, Berlin


Ansicht Magazin

Kunden-Magazin 2021/2022 erschienen

Informieren Sie Ihre Kundinnen und Kunden und bestellen Sie kostenlos unser neues Magazin.

Das Prospekt stellt unsere Neuerscheinungen des laufenden Jahres vor und enthält ein aktuelles Gesamtverzeichnis.

Zu beziehen über den Verlag oder über unsere Auslieferung Brockhaus/Commission (Best.-Nr. 90015).


Sie haben Anregungen oder Wünsche? Schreiben Sie uns. Wir freuen uns über Ihr Feedback.

Empfehlen Sie unseren Buchhandelsnewsletter bei Gefallen gern weiter – bis zum 31. Dezember 2021 verlosen wir unter allen Abonnent*innen monatlich Überraschungspakete.


Hamburger Edition

Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Mittelweg 36

20148 Hamburg

Tel. +49 40 / 41 40 97-0

Folgen Sie der Hamburger Edition auf Twitter.

Impressum

Datenschutzerklärung